B2B
06.09.2018

Chinesische Online-Plattform Meituan plant Milliarden-Börsengang

Das Unternehmen will mit einem Börsengang in Hongkong 3,8 Milliarden Euro einsammeln.

Der chinesische Online-Plattform-Tausendsassa Meituan-Dianping peilt den größten Börsengang eines Internetkonzerns seit der Neuemission von Alibaba vor vier Jahren an. Ziel sei es, rund 4,4 Mrd. Dollar (3,8 Mrd. Euro) beim Gang aufs Hongkonger Parkett einzusammeln, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Meituan-Dianping ist bekannt für sein umfangreiches Portfolio, das von einem Essenslieferdienst über ein Reise- und Hotelbuchungsportal bis zu einem Bewertungsangebot a la Groupon und einem Fahrdienst reicht.

Der 2010 gegründete Konzern wird inzwischen mit 55 Mrd. Dollar bewertet. Der Börsenstart ist für den 20. September geplant. Meituan-Dianping will sich Firmenchef Wang Xing zufolge zunächst auf den Heimatmarkt konzentrieren. Für die Hongkonger Börse wird es das zweitgrößte Debüt nach dem Smartphonehersteller Xiaomi im Juni sein, bei dem rund 4,7 Mrd. Dollar erlöst wurden.