B2B
08.01.2013

Dementi: Nokia liebäugelt nicht mit Android

Interview mit Nokia-Chef Stephen Elop sorgte für Spekulationen

In einem Interview mit der spanischen Tageszeitung El Pais hat Nokia-Chef Stephen Elop offenbar Aussagen getätigt, die in der Branche für Aufsehen sorgten. Nokia würde Windows Phone 8 derzeit als Waffe verwenden, aber in Zukunft sei "alles möglich" - etwa Android oder HTML5. Derzeit wäre man aber voll auf Microsoft ausgerichtet.

Die Aussagen gingen ins Englische übersetzt sofort durch Blogs und IT-Nachrichtenseiten - immerhin attestieren viele Marktbeobachter Nokia, den falschen Schritt mit der Microsoft-Kooperation getan zu haben. Immer wieder gab es Stimmen, die meinten, Nokia wäre mit Android von Google besser gefahren. In Österreich bleibt noch abzuwarten, wie sich das vor kurzem gestartete Flaggschiff-Modell Lumia 920 mit Windows Phone 8 verkauft.

Die PR-Abteilung von Nokia reagierte rasch auf die Meldung, die sich rasant verbreitete. Die Finnen würden weiter auf Microsoft fokussiert bleiben, und Elops Aussagen seien falsch übersetzt worden.

Mehr zum Thema

  • Nokia Lumia 920 im Test: Nachtaktiver Klotz
  • Huawei zeigt Smartphone mit 6,1-Zoll-Display
  • HTC: Gewinneinbruch und Hoffen auf neues Modell
  • Samsung ATIV S im Test: Braves Windows Phone