B2B
08.11.2016

Deutsche Bahn steckt eine Milliarde in Digitalisierung

Die Deutsche Bahn bündelt ihre digitalen Projekte in einer Tochtergesellschaft und will zum "Mobilitätsmanager" werden.

Die Firma werde am 15. November gegründet und solle künftig die Start-ups der Bahn führen und weiterentwickeln, sagte Bahnchef Rüdiger Grube. Mit der neuen Tochter stünden „zusätzlich noch mal 50 Millionen Euro an Wagniskapital für neue digitale Geschäftsmodelle zur Verfügung“.

Die Bahn werde in den kommenden beiden Jahren eine Milliarde Euro in Digitalisierungsprojekte investieren. Grube will das Verkehrsangebot der Bahn mit Zügen, Bussen, Mietautos, Motorrollern und Fahrrädern so vernetzen, „dass wir für die Kunden ein Mobilitätsmanager sind“.