B2B
08.11.2017

Dual-Kamera-Technologie geklaut: Start-up verklagt Apple

Apple soll dem israelischen Unternehmen gesagt haben, dass eine Klage wegen des verletzten Patents nur wenig Sinn habe.

Das israelische Unternehmen Corephotonics hat eine Klage gegen Apple eingereicht. Das Start-up sieht eines seiner Patente, durch die Dual-Kameras im iPhone 7 Plus und iPhone 8 Plus, verletzt. Obwohl das Start-up bisher für seine Technologie über 50 Millionen US-Dollar an Investments gesammelt hat, wurde die Drohung einer Klage bisher von Apple heruntergespielt, berichtet Reuters.

Laut der Anklageschrift hat der Corephotonics-CEO David Mendlovic Apple kontaktiert und eine Partnerschaft angeboten. Apples Chef-Verhandler soll zu Mendlovic gesagt haben, dass selbst wenn Apple das Patent verletzen würde, es Jahre dauern und Millionen Dollar kosten würde, bis Apple eventuell etwas bezahlen müsse. Apple habe ein eigenes Patent für seine Dual-Kameras. Wie sich dieses vom Corephotonics-Patent unterscheidet, ist derzeit nicht bekannt.

Zu den Investoren von Corephotonics gehören MediaTek und Foxconn. MediaTek liefert Chips für Apple-Geräte und Foxconn produziert ua. iPhones für Apple. Auch Samsung Ventures und Sandisk haben in Corephotonics investiert.