Herbert Diess

© AP / Paul Sancya

B2B
09/25/2019

Elon Musk unterstützt VW-Chef Herbert Diess auf Twitter

VW-Chef Herbert Diess bekam nach der Klage gegen das VW-Management verbale Rückendeckung von Elon Musk auf Twitter.

Am Mittwoch ging gegen den VW-Chef Herbert Diess, den Chefaufseher Hans Dieter Pötsch und den Ex-Konzernchef Martin Winterkorn beim Landesgericht Braunschweig eine Klage ein. Derzeit wird geprüft, ob es zu einem Strafprozess kommt. Dazu muss zunächst geklärt werden, ob ein hinreichender Tatverdacht besteht, also ob eine Verurteilung der Top-Manager wahrscheinlich ist.

Die Staatsanwaltschaft wirft Diess, Pötsch und Winterkorn vor, Anleger im Jahr 2015 nicht rechtzeitig über die Risiken des Dieselskandals informiert zu haben. Die Verteidiger der drei Beschuldigten wiesen die Vorwürfe zurück. Die Höchststrafe wegen Marktmanipulation beträgt fünf Jahre Haft.

Rückendeckung bekommt der VW-Chef nun vom Tesla-CEO Elon Musk auf Twitter. „Herbert Diess tut mehr dafür, dass es Elektro-Autos geben wird, als jeder andere große Autohersteller. Die „Guten“ in dieser Welt sollten immer zuerst kommen. Er hat meine Unterstützung, falls das was wert ist“, sagt Musk auf Twitter.

Verunsicherung bei Belegschaft

Zuletzt hatte sich auch der Vorstand in einem Brief an die VW-Belegschaft gewandt. „Wir können nachvollziehen, dass diese Nachricht viele von Ihnen verunsichert und betroffen macht“, heißt es in dem Schreiben der Vorstände Gunnar Kilian (Personal) und Hiltrud Werner (Integrität und Recht). Mit der Anklage werde deutlich, dass die Bewältigung der Dieselkrise - trotz aller Fortschritte - noch immer nicht abgeschlossen sei. „Es hat für uns oberste Priorität, dass Hintergründe und Verantwortlichkeiten aufgeklärt werden.“