B2B
19.11.2016

Facebook kündigt Aktienrückkäufe an

Facebook erfreut seine Anleger mit der Ankündigung von Aktienrückkäufen im Umfang von sechs Milliarden Dollar. Beginnnen sollen sie im ersten Quartal 2017.

Der Verwaltungsrat habe bis zu sechs Milliarden US-Dollar für den Erwerb eigener Anteilsscheine freigegeben, teilte der Internetkonzern am Freitag nach US-Börsenschluss mit.

Das Rückkaufprogramm solle im ersten Quartal 2017 starten und habe keine zeitliche Befristung. Am Markt kam die Nachricht gut an - die Facebook-Aktie drehte nachbörslich mit knapp einem Prozent ins Plus. Vor allem bei US-Konzernen sind Aktienrückkäufe ein beliebtes Mittel, um Investoren an Gewinnen zu beteiligen, und den eigenen Aktienkurs zu stützen.