B2B
17.12.2013

Facebook startet Praxistest mit Videowerbung

Facebook-Nutzer werden künftig auf der Webseite und per Mobil-App automatisch abgespielte Werbeclips sehen. Facebook spricht noch von einem "Test".

Noch am Dienstag wurde laut dem Wall Street Journal eine Ankündigung erwartet und Facebook löste diese Erwartung ein. Ab Donnerstag wird Facebook Werbevideos im News Feed seiner Nutzer testen. Diese Videos werden automatisch abgespielt - sowohl im Desktop-Browser als auch in den Mobil-Apps des Social Network. Wie lange diese Werbevideos sein können, ist noch unklar. Gerüchten zufolge sind 15 Sekunden das Maximum.

In der Mobil-App werden Videos nur erscheinen, wenn sie zuvor während einer bestehenden WLAN-Verbindung vollständig in die App geladen wurden. Auf diese Weise soll keinerlei Datenguthaben beim jeweiligen Mobilfunkanbieter verloren gehen.

Teil vom TV-Werbungs-Kuchen

Mit Videowerbung will sich Facebook einen Teil des Werbebudgets für TV-Stationen schnappen, das alleine in den USA 66,4 Milliarden Dollar umfasst. Werbetreibende hofften ursprünglich darauf, dass Facebook die Funktion noch rechtzeitig zum Vorweihnachtsgeschäft einführen würde. Facebook entschied sich angeblich aus Furcht vor entnervten Nutzern dagegen.

Einige Nutzer haben Videowerbung bereits bei einem Facebook-Besuch erlebt. Das Social Network hat die Funktion vorab getestet, um sicherzugehen, dass die Ladezeiten beim allgemeinen Ausrollen ausreichend schnell sind. Die Kosten von Facebook-Videoclips für Werbekunden sind noch nicht genau bekannt. Erste Schätzungen gehen von 2 Millionen Dollar pro Tag für einen Clip aus. Analysten rechnen damit, dass der endgültige Preis noch höher sein wird.