B2B
09.01.2014

Forum Mobilkommunikation erhält neuen Präsident

Rüdiger Köster, der Technikchef von T-Mobile, übernimmt den Vorsitz der Mobilfunker-Interessensvertretung. Er sieht Informationsvermittlung zu LTE als wichtigste Aufgabe.

T-Mobile-Technikchef Rüdiger Köster ist neuer Präsident des Forum Mobilkommunikation (FMK). Die Funktion wird im Jahresrhythmus von der Generalversammlung der Mobilfunker-Interessenvertretung vergeben. Köster, der bereits 2011 FMK-Präsident war, folgt Drei-Chef Jan Trionow.

Köster sieht laut einer FMK-Pressemitteilung von heute, Donnerstag, als wichtigste Aufgabe, die Bevölkerung sowie die Behörden und Entscheidungsträger fundiert zum Thema Mobilkommunikation und insbesondere über den LTE-Ausbau zu informieren. "Dazu wurden schon im Vorjahr neue Initiativen, wie beispielsweise der Ratgeber für Bürger und Gemeinden zum Thema Senderbau realisiert."

Köster begann nach dem Elektrotechnik-Studium an der Universität Siegen seine berufliche Laufbahn bei der Deutschen Telekom, wo er ab 1990 von Beginn an bei der Einführung der GSM-Technik mitwirkte. Seit 2009 ist er CTO von T-Mobile Austria.