© rts

Fertigung

Foxconn plant große Display-Fabrik

Die Investition könne 35 Milliarden Yuan (4,5 Mrd. Euro) erreichen, schrieb das „Wall Street Journal“ am Donnerstag unter Berufung auf informierte Personen. Foxconn verhandle derzeit mit Behörden in Nordchina.

Apple bezieht seine iPhone-Bildschirme derzeit aus Japan von den Herstellern Sharp und Japan Display sowie aus Südkorea von LG. Der Auftragsfertiger Foxconn baut die Geräte dann in seinen riesigen Fabriken in China zusammen. Smartphone-Displays sind ein schwieriges Geschäft: Sie erfordern hohe Investitionen, die Technologie wird schnell weiterentwickelt und zwischen den Anbietern herrscht ein scharfer Wettbewerb.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!