B2B
07.08.2014

Google kauft smarten Instant Messenger Emu

Emu ist eine Mischung aus Instant Messenger und digitalem Assistent. Der Dienst könnte künftig Google Now bereichern.

Konversationen in der Instant-Messaging-App Emu werden nach Stichwörtern gescannt, um Kontextinformationen zu erhalten. Bei einem geäußerten Essenswunsch erhält man etwa Lokalempfehlungen in seiner Umgebung. Termine werden direkt an die Kalender-App übertragen. Sogar Reservierungsanfragen können mit Emu automatisch getätigt werden, berichtet TechCrunch. Mit der Übernahme von Emu könnte Google seinen eigenen digitalen Assistenzdienst Google Now erweitern. Auch ein Einsatz in Verbindung mit dem eigenen Messaging-Dienst Hangouts ist möglich.

Gummi Hafsteinsson, CEO und Mitbegründer von Emu hat zuvor für Apple an dessen digitalem Assistenten Siri gearbeitet. Der Isländer und sein Team stehen fortan in den Diensten Googles und zeigen sich darüber erfreut. Die Emu App, welche erst Anfang des Jahres die Beta-Phase verlassen hat, wird am 25. August aus dem App Store entfernt. Bereits bestehende Nutzer werden den Dienst ab diesem Datum nicht mehr benutzen können.