aktienmarkt

Groupon angeblich vor Börsengang

Das US-Schnäppchenportal Groupon bereitet Kreisen zufolge einen Börsengang vor. Das Internet-Unternehmen mit Sitz in Chicago habe mit mehreren Banken die Aussichten eines IPOs von "beachtlicher Größe" besprochen, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag. Ein Übernahmeversuch des Internet-Giganten Google, der angeblich sechs Milliarden Dollar für den kleinen Konkurrenten hinblättern wollte, war zuvor gescheitert. Der nun angepeilte Börsengang von Groupon könnte ein Volumen zwischen einer und 1,5 Milliarden Dollar haben, berichtete CNBC. Damit könnte es der größte IPO in der US-Technologiebranche seit einem Jahrzehnt werden. Von Groupon war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

Auch den Internet-Radiosender Pandora zieht es offenbar aufs Börsenparkett: Das Management habe sich am Dienstag mit Bankern getroffen und über einen Börsengang im Wert von 100 Millionen Dollar gesprochen, sagte ein Insider. Eine Entscheidung könnte bereits am Freitag fallen. Pandora lehnte eine Stellungnahme ab.

(reuters)

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!