B2B
28.02.2011

Groupon startet mit Gutschein-Service in China

Der US-Dienst, der Rabatt-Gutscheine im Internet anbietet, geht unter dem Namen Gaopeng.com online. Chinesische Partner sollen den Erfolg im umkämpften Zukunftsmarkt garantieren.

Das US-amerikanische Web-Unternehmen Groupon ist unter dem Namen „GaoPeng.com“ in China gestartet. Der Dienst, der aktuell mit sechs Milliarden US-Dollar bewertet wird und kürzlich ein Kaufangebot von Google ablehnte, bietet täglich Gruppen-Rabatt-Aktionen im Internet an. Da im Gegensatz zu vielen anderen Web-2.0-Portalen bei Groupon ein nachvollziehbares Geschäftsmodell existiert, gilt die Firma als zukunftssicher. Das chinesische Angebot wird zum Start Aktionen im Raum Shanghai und Peking umfassen. Weitere Städte sollen folgen.

Mit dem Engagement ist Groupon nach langem Zögern nun am chinesischen Online-Markt vertreten. Dieser gilt mit aktuell 457 Millionen Nutzern jetzt und vor allem in Zukunft als besonders lukrativ. Derzeit agieren in China knapp 1700 lokale Gutschein-Portale, darunter etwa Lashou.com oder Meituan.com. Die Domain Groupon.cn ist bereits bei einer anderen Firma im Einsatz.

Mit lokalen Partnern gegen lokale KonurrenzGegen diesen Mitbewerb muss sich Groupon/GaoPeng behaupten. Eine Personalaufstockung von 120 auf 1000 Mitarbeiter - einige von der Konkurrenz abgeworben - soll dies ermöglichen. Um chinesische Nachahmer - siehe Facebook/RenRen, YouTube/Youku/Tudou, Google/Baidu, eBay/Taobao - zu vermeiden, geht Groupon zudem eine Partnerschaft mit einem lokalen Unternehmen ein: Die Seite wird zusammen mit Tencent, einem führenden Internet- und Online-Dienste-Anbieter, betrieben. Jack Ma, Gründer vom führenden E-Commerce-Portal  Alibaba.com, ist über seine Investment-Firma Yufeng Capital ebenfalls vertreten.

Das US-amerikanische Web-Unternehmen Groupon ist unter dem Namen „GaoPeng.com“ in China gestartet, so Bloomberg. Der Dienst, der aktuell mit sechs Milliarden US-Dollar bewertet wird und kürzlich ein Kaufangebot von Google ablehnte, bietet täglich Gruppen-Rabatt-Aktionen im Internet an. Da im Gegensatz zu vielen anderen Web-2.0-Portalen bei Groupon ein nachvollziehbares Geschäftsmodell existiert, gilt die Firma als zukunftssicher. Das chinesische Angebot wird zum Start Aktionen im Raum Shanghai und Peking umfassen. Weitere Städte sollen folgen.

 

Mit dem Engagement ist Groupon nach langem Zögern nun am chinesischen Online-Markt vertreten sein. Dieser gilt mit aktuell 457 Millionen Nutzern jetzt und vor allem in Zukunft als besonders lukrativ. Derzeit agieren in China bereits knapp 1700 lokale Gutschein-Portale, draunter etwa Lashou.com oder Meituan.com. Die Domain Groupon.cn ist bereits bei einer anderen Firma im Einsatz.

 

Gegen diese muss sich Groupon/GaoPeng behaupten. Eine Personalaufstockung von 120 auf 1000 Mitarbeiter – einige von der Konkurrenz abgeworben - soll dies ermöglichen.

Um chinesische Nachahmer – siehe Fa

Das US-amerikanische Web-Unternehmen Groupon ist unter dem Namen „GaoPeng.com“ in China gestartet, so Bloomberg. Der Dienst, der aktuell mit sechs Milliarden US-Dollar bewertet wird und kürzlich ein Kaufangebot von Google ablehnte, bietet täglich Gruppen-Rabatt-Aktionen im Internet an. Da im Gegensatz zu vielen anderen Web-2.0-Portalen bei Groupon ein nachvollziehbares Geschäftsmodell existiert, gilt die Firma als zukunftssicher. Das chinesische Angebot wird zum Start Aktionen im Raum Shanghai und Peking umfassen. Weitere Städte sollen folgen.

 

Mit dem Engagement ist Groupon nach langem Zögern nun am chinesischen Online-Markt vertreten sein. Dieser gilt mit aktuell 457 Millionen Nutzern jetzt und vor allem in Zukunft als besonders lukrativ. Derzeit agieren in China bereits knapp 1700 lokale Gutschein-Portale, draunter etwa Lashou.com oder Meituan.com. Die Domain Groupon.cn ist bereits bei einer anderen Firma im Einsatz.

 

Gegen diese muss sich Groupon/GaoPeng behaupten. Eine Personalaufstockung von 120 auf 1000 Mitarbeiter – einige von der Konkurrenz abgeworben - soll dies ermöglichen.

Um chinesische Nachahmer – siehe Facebook/RenRen, YouTube/Youku/Tudou, Google/Baidu, eBay/Taobao - zu vermeiden, geht Groupon zudem eine Partnerschaft mit einem lokalen Unternehmen ein: Die Seite wird zusammen mit Tencent, einem führenden Internet- und Online-Dienste-Anbieter, betrieben. Jack Ma, Gründer von Alibaba.com, ist über seine Investment-Firma Yufeng Capital ebenfalls vertreten.

cebook/RenRen, YouTube/Youku/Tudou, Google/ Baidu, eBay/Taobao - zu vermeiden, geht Groupon zudem eine Partnerschaft mit einem lokalen Unternehmen ein: Die Seite wird zusammen mit Tencent, einem führenden Internet- und Online-Dienste-Anbieter, betrieben. Jack Ma, Gründer von Alibaba.com, ist über seine Investment-Firma Yufeng Capital ebenfalls vertreten.