Personalia
11/01/2011

HP verliert langjährigen Technik-Chef

Phil McKinney verlässt das Unternehmen nach neun Jahren

"Goodbye HP": In seinem Blog hat HP-CTO Phil McKinney seinem Rücktritt von seinem Posten beim kalifornischen Computer-Riesen offiziell bekannt gegeben. Er will den Wechsel noch begleiten und rechnet damit, bereits am 31. Dezember seinen letzten Arbeitstag zu haben. Als Interims-CTO wird der ehemalige Apple-Manager Carlos Montavo fungieren, wie die Online-Ausgabe des Handelsblatt berichtet.

Der Rücktritt kommt nur wenige Tage, nachdem die neue HP-Cefin Meg Whitman (Ex-eBay) bekannt gegeben hat, die PC-Sparte des Konzerns doch nicht ausgliedern zu wollen. McKinney war maßgeblich an der Palm-Übernahme durch HP beteiligt, er gilt als Verfechter der Idee, Hard- und Software in der selben Firma machen zu lassen. Die Zukunft des von Palm übernommenen mobilen Betriebssystems WebOS wird sich in den kommenden Wochen klären.

McKinney will seinem Blog-Eintrag zufolge seine neue Freizeit nicht mit Golf-Spielen verbringen, sondern sein Bestreben, Unternehmen zu Innovation zu treiben, fortsetzen. Demnächst soll sein Buch "Beyond The Obvious" erscheinen.

Mehr zum Thema