B2B
01/03/2012

Kapitalspritze für Musikportal Soundcloud

50 Millionen US-Dollar von kalifornischen Investmentfirmen

Das Internet-Musikportal SoundCloud beginnt das neue Jahr mit einer Investitionsrunde, die das internationale Wachstum des Berliner Startup-Unternehmens stärken soll. Angaben zum Umfang der Kapitalspritze machte SoundCloud am Dienstag nicht. Nach Informationen von „TechCrunch“ soll es sich um 50 Millionen US-Dollar (38,7 Mio. Euro) handeln. Geldgeber sind die kalifornischen Investmentfirmen Kleiner Perkins Caufield & Byers und GGV Capital.

„2012 hat mit einem Knall angefangen“, twitterte der schwedische Firmengründer Alexander Ljung am Montag aus Miami, meinte damit aber einen gebrochen Fuß. Eine Mitteilung von SoundCloud am Dienstag zitiert ihn mit der Erklärung, dass SoundCloud seine Nutzerzahlen erheblich gesteigert und sein Produktangebot ausgebaut habe. Die registrierten Mitglieder können eigene Audio-Produktionen in die SoundCloud hochladen.

Wie in einem Sozialen Netzwerk kann man die Werke von anderen Nutzern abonnieren, im Online-Streaming anhören oder - je nach Einstellungen des Urhebers - auch herunterladen.
Die neue Investitionsrunde hat auch personelle Folgen in den Gremien der 2007 gegründeten Firma. Kleiner-Perkins-Partnerin Mary Meeker zieht in den Aufsichtsrat von SoundCloud ein. Zu den bisherigen Investoren gehören Union Square Ventures, Index Ventures und Doughty Hanson Technology Ventures.

Mehr zum Thema

  • Kostenloser Musikdownload für einen Tweet
  • "Einen Song um die Welt schicken, ist verrückt"