B2B
29.04.2014

Kapsch CarrierCom errichtet Funknetz für slowakische Bahn

Die Kapsch CarrierCom hat von den slowakische Staatsbahnen einen Millionenauftrag erhalten und wird eine 250 km lange Bahnstrecke mit GSM-R-Funktechnik ausstatten.

Die österreichische Kapsch Carrier Com hat von den slowakischen Staatsbahnen (ZSR) einen 20-Mio.-Euro-Auftrag erhalten. Gemeinsam mit der tschechischen AZD werde man die rund 250 Kilometer lange Strecke von Bratislava über Zilina und Cadca bis zur tschechischen Grenze mit modernster GSM-R-Funktechnik ausstatten, teilte Kapsch CarrierCom heute mit.

Kapsch und AZD würden bis Ende 2015 das europäische Eisenbahnverkehrsleitsystem ERTMS (European Rail Traffic Management Systems) im slowakischen Bahnnetz implementieren. Das Projekt bestehe aus zwei Teilen: Kapsch CarrierCom sei für die Implementierung des Funknetzes basierend auf GSM-R-Technik auf der Gesamtstrecke von Bratislava bis zur tschechischen Grenze zuständig. Generalunternehmer AZD Praha übernehme den Aufbau des Signalisierungssystems ETCS (European Train Control System) Level L2 auf der Teilstrecke von Zilina über Cadca bis zur Grenze.

Ziel des Projektes sei es, die technische Infrastruktur des Eisenbahnnetzes so aufzurüsten, dass Interoperabilität im transeuropäischen Bahnverkehr ermöglicht werde. "Dieses Projekt ist für uns eine besondere Referenz, denn die Implementierung von ERTMS in der Slowakei ist aufgrund der dort verlaufenden Transitkorridore ein wichtiges Element bei der Realisierung eines modernen gesamteuropäischen Bahnnetzes", so Kapsch-CarrierCom-CEO Kari Kapsch.