B2B
03.08.2012

LinkedIn verzeichnet Umsatzssprung

Der Facebook-Konkurrent erhöht seine Jahresprognose nach einem erfolgreichen Börsenquartal

Das Karrierenetzwerk LinkedIn hat nach einem Umsatzsprung von 89 Prozent im zweiten Quartal seine Jahresprognose erhöht. Das Unternehmen aus Mountain View in Kalifornien rechnet nach Angaben vom Donnerstag nun mit Erlösen zwischen 915 und 925 Millionen Dollar. Im zweiten Quartal stieg der Umsatz auf 228 Millionen Dollar (185 Mio. Euro). Der Gewinn lag bei 2,8 Millionen Dollar nach 4,5 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum.

LinkedIn war eines der ersten sozialen Netzwerke, dass an die Börse ging und erfüllt im Gegensatz zu Facebook bisher alle Erwartungen. Die Aktie hat sich dem IPO-Debüt bei 45 Dollar mehr als verdoppelt. Nach Bekanntgabe der Zahlen ging es nachbörslich um sechs Prozent nach oben.

Derzeit zählt das Unternehmen 175 Millionen Nutzer, die über LinkedIn neue Jobs finden oder offerieren wollen. Geld verdient LinkedIn unter anderem mit Abo-Modellen für Premium-Angebote, Werbung und Unternehmen, die über LinkedIn Mitarbeiter einstellen.