© Foto: MSH

Online-Handel
02/27/2011

Media-Saturn-Mutter greift nach Redcoon

Die Media-Saturn-Holding (MSH) will laut einem Bericht der FAZ mit einer neuen Marke im Internethandel Fuß fassen. Den Informationen zufolge könnte der florierende Internet-Shop Redcoon ein möglicher Übernahmekandidat sein.

Auf einem Treffen am kommenden Freitag (4. März) wollen laut Zeitung die MSH-Gesellschafter eine strategische Wende einläuten. Sowohl Mehrheitseigentümer Metro (75 Prozent der Anteile), als auch die Gründerfamilien stünden hinter diesem Vorhaben. Ein Sprecher der Media-Saturn-Holding wollte den Bericht auf dpa-Anfrage am Samstag nicht bestätigen: „Wir kommentieren grundsätzlich keine Marktgerüchte“, hieß es.

Dritte Marke für Online-Shop
Laut Zeitung solle eine dritte Marke entstehen, ein eigenständiger Web-Shop, simpel und günstig, als interne Konkurrenz zu Media-Markt und Saturn, die seit langem ohne erkennbaren Erfolg an einem komplexen Multichannel-Vertrieb arbeiten würden. Verhandelt werde bereits über einenEinstieg beim schnell wachsenden Internethändler „Redcoon“,der 2003 von einem ehemaligen Media-Markt-Geschäftsführer in Aschaffenburg gegründet worden war.

Auch die Lebensmittel Zeitung ließ unter Berufung auf informierte Kreise am Freitag verlauten, dass die Gespräch zur Übernahme bereits weit fortgeschritten seien.