B2B
01.10.2015

Mitgründer Dorsey soll Twitter doch dauerhaft führen

Twitter dürfte seinen neuen, alten CEO gefunden haben: Mitbegründer Jack Dorsey. Er bekleidet die Position bereits interimsmäßig, konnte aber bisher überzeugen.

Twitter-Mitbegründer Jack Dorsey wird einem Medienbericht zufolge den Kurznachrichtendienst nun doch dauerhaft führen. Seine Ernennung könne bereits am Donnerstag erfolgen, schreibt die Website für Technologie-Nachrichten Re/code am Mittwoch. Dorsey werde zudem weiterhin Chef des Onlinebezahl-Anbieters Square bleiben.

Außerdem solle es Änderungen im Direktorium von Twitter geben. Twitter lehnte eine Stellungnahme zu dem Bericht ab. Die Twitter-Aktie stieg in einem festen Marktumfeld an der New Yorker Börse fast drei Prozent. Twitter-Chef Dick Costolo hatte im Juni seinen Posten geräumt. In seiner fast fünfjährigen Amtszeit war es ihm nicht gelungen, die Wachstumsraten konkurrierender Unternehmen zu erreichen.

Twitter stagniert

Andere Internet-Netzwerke wie Facebook, Instagram und Snapchat konnten ihre Kundenzahlen deutlich stärker steigern. Den Chefsessel übernahm übergangsweise Dorsey, der dort - vor Costolos Ägide - wie auch Kompagnon Evan Williams bereits früher einmal saß. Dorsey hatte vor drei Monaten noch gesagt, er denke nicht daran, dauerhaft Twitter-Chef zu bleiben.