© Motorola

Tablet
10/10/2011

Motorola ET1: Robustes Tablet für Unternehmen

Das ET1 ist Motorolas erstes Android-Tablet, das speziell für den Einsatz in Unternehmen gedacht ist. Es hat ein 7-Zoll-Display, soll Stürze aus 1,2 Metern Höhe überstehen und kann mit Barcodescannern und Magnetstreifenlesern ausgestattet werden.

Das Motorola ET1 ist das erste von einer Reihe von Business-Tablets und kostet 1595 US-Dollar. Nicht nur der Preis, sondern auch das Erscheinungsbild des Tablets machen deutlich, dass das Gerät nicht für Privatnutzer, sondern Unternehmen gedacht ist. Es wiegt 630 Gramm und ist 2,5cm dick. Der kapazitive Touchscreen hat eine Diagonale von 7 Zoll und eine Auflösung von 1024x600 Pixel. Als Prozessor kommt eine Dual-Core-CPU mit 1GHz zum Einsatz, als Betriebssystem wird ein modifiziertes Android 2.3.4 genutzt. Ein HTML5-Framework soll es Firmen ermöglichen eigene Apps zu entwickeln, die sowohl auf dem ET1 als auch auf Windows-Embedded-Geräten nutzbar sind.

Es hat eine 8-Megapixel-Kamera an der Rückseite und eine Frontkamera für 720p Videochats. Der interne Speicher ist 8GB groß und kann mit einer Micro-SD-Karte um 32GB erweitert werden. Der Akku mit 4620mah soll laut Motorola genügend Leistung für einen Arbeitstag bieten. Per Hot Swap können Akkus innerhalb von 15 Minuten gewechselt werden, ohne, dass ein Datenverlust entsteht.

Schnittstellen
Als Schnittstellen hat das ET1 zwei USB 2.0-Anschlüsse und einen HDMI-Ausgang. Über einen Zubehörschacht kann ein Barcodescanner oder ein Magnetkartenleser angeschlossen werden. Bluetooth und WLAN ist vorhanden, sowie ein elektronischer Kompass.

Damit das ET1 auch Außeneinsätze übersteht, ist es bis zu 1,2 Meter fallsicher, hat Gorilla Glass und kann bei Temperaturen zwischen 0 und 50 Grad Celsius verwendet werden. Um zu vermeiden, dass das Tablet erst gar nicht auf dem Boden landet, gibt es eine optionale Handschlaufe.