Online-Netzwerk
03/29/2011

Myspace: News Corp verhandelt mit Vevo

Berichten zufolge versuche News Corp, das Online-Netzwerk einzutauschen

Der Medienkonzern News Corp verhandelt Kreisen zufolge mit der Video-Internetseite Vevo.com über die Zukunft des Facebook-Rivalen Myspace. News Corp versuche, Myspace gegen einen Anteil an einem neuen Joint Venture zu tauschen, sagte eine mit dem Vorgang vertraute Person am Montag. Vevo könnte dann die Kontrolle über Myspace übernehmen. Die Chancen für eine Einigung seien aber gering.

Kein Kommentar
Mit dem Versuch, Myspace komplett an Vevo zu verkaufen, war der Konzern des mächtigen Medienunternehmers Rupert Murdoch vor wenigen Wochen gescheitert. Vevo gehört Universal Music, Sony Music und Abu Dhabi Media. Eine Sprecherin von News Corp wollte sich auf Anfrage nicht äußern. Vevo.com war zunächst nicht zu erreichen.

2005 für 580 Millionen Dollar gekauft
News Corp hatte das einst weltweit führende Online-Netzwerk Myspace 2005 für 580 Millionen Dollar gekauft. Dank eines einträglichen Werbevertrags mit Google trug sich die Übernahme zunächst selbst.

In den vergangenen Jahren verlor Myspace aber zunehmend an Bedeutung und wurde von Facebook klar abgehängt. In den USA konnte Facebook zuletzt sogar die weltgrößte Suchmaschine Google als meistbesuchte Internet-Seite ablösen. Myspace, 2007 noch an der Spitze, fiel auf den siebten Platz zurück.