Für White Hat Hacking sollten die Anreize massiv erhöht werden

© AP/Cassandra Vinograd

B2B
10/17/2013

Österreichische Staatsdruckerei auf Suche nach IT-Talenten

Auf der Karrieremesse FH>>next2013 in Hagenberg veranstaltet die Österreichische Staatsdruckerei (OeSD) eine "Hacking Challenge", um heimische IT-Talente zu finden.

Am 24. Oktober werben auf der Karrieremesse FH>>next2013 in Hagenberg über 145 Aussteller um den IT-Nachwuchs. Einer davon ist die Österreichische Staatsdruckerei, die sich für den Event etwas Spezielles einfallen hat lassen. "Um die Österreichische Staatsdruckerei als attraktiven Arbeitgeber im Bereich der IT-Sicherheit zu positionieren, veranstalten wir auf der Karrieremesse eine 'Hacking Challenge'", erklärt Lukas Praml, einer der drei OeSD-Geschäftsführer im Gespräch mit der futurezone. "Im IT-Bereich muss man sehr früh, bereits während der Ausbildung in Fachkräfte investieren und versuchen an sie heranzukommen; etwa durch Praktikumsangebote oder Diplomarbeitsprojekte. Mit der 'Hacking Challenge' versuchen wir auch einen anderen Weg zu gehen, damit sich junge IT-Talente für unser Unternehmen interessieren", so Praml.

Druckerei als Technologieunternehmen

Seit 200 Jahren beschäftigt sich die Österreichische Staatsdruckerei mit der Gewährleistung einer sicheren Identitätsfeststellung. Im Laufe der Zeit hat sich die Druckerei zu einem Technologieunternehmen entwickelt, in dem die Sicherheit der jährlich rund eine Million verarbeiteten personenbezogenen Datensätze oberste Priorität hat. Dafür wurden in den vergangenen Jahren am Standort Wien Liesing rund 15 Millionen Euro in neue Sicherheitstechnologien investiert.

Daher ist es der OeSD ein Anliegen, dass potentielle Cyber-Security-Experten mit den Gegebenheiten der realen Welt vertraut sind und dieses Thema nicht nur aus dem Unterricht oder aus Schulungen kennen, wie Praml erklärt: "Es reicht nicht, über bestehende Sicherheitsmechanismen Bescheid zu wissen und nur die Logfiles zu beobachten. Um eine sensible IT-Umgebungen zu schützen, muss man selbstverständlich auch proaktiv nach Schwachstellen suchen, die mögliche Einfallstore für Kriminelle darstellen."

Bei der "Hacking Challenge" auf der FH>> next2013 könnte man solche IT-Experten finden. Denn die Aufgabe, der sich die Teilnehmer dieses Talentwettbewerbs stellen müssen, ist Schwachstellen in WiFi-Netzwerken ausfindig zu machen um bestimmte Daten absaugen zu können. Zu gewinnen gibt es die Open Source Spielkonsole Ouya.