B2B
16.08.2018

PC-Hersteller Lenovo kehrt in die Gewinnzone zurück

Der Umsatz ist kräftig gestiegen, was dem PC-Riesen zu einem kleinen Plus verhalf.

Der chinesische PC-Hersteller Lenovo hat im Frühjahr deutlich mehr Umsatz erwirtschaftet und ist in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Die Erlöse seien im ersten Geschäftsquartal (per Ende Juni) um 19 Prozent auf 11,91 Mrd. Dollar (10,52 Mrd. Euro) gestiegen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Hongkong mit.

Der Reingewinn lag bei 77 Millionen Dollar nach rund 72 Millionen Dollar Verlust vor Jahresfrist. Beide aktuellen Kennziffern lagen über den Erwartungen von Analysten. Lenovo erklärte zudem, man sei weiter zuversichtlich mit Blick auf das Kerngeschäft mit PCs und habe das Ziel, beim Umsatz deutlicher als der Markt zu wachsen.