B2B
07.04.2015

Permira kauft US-Softwarefirma Informatica

Das Geschäft ist die bislang größte schuldenfinanzierte Übernahme in diesem Jahr.

Der US-Firmensoftware-Entwickler Informatica kommt in die Hände von Finanzinvestoren. Das Konsortium unter Führung von Permira Advisers zahle 5,3 Mrd. Dollar (4,9 Mrd. Euro) für Informatica, teilte das kalifornische Unternehmen am Dienstag mit. Nach dem Zukauf soll Informatica von der Börse genommen werden. Das Geschäft ist die größte schuldenfinanzierte Übernahme in diesem Jahr. Diesen Rekord hielt bisher die US-Sportstudiokette Life Time Fitness, die kürzlich für gut 4 Mrd. Dollar von Finanzinvestoren gekauft wurde.

Die Nachrichtenagentur Reuters hatte am Montag berichtet, dass auch eine Investorengruppe um Thoma Bravo um Informatica buhlt. Die Firma konkurriert mit dem Softwarehersteller Tibco, der im vergangenen Jahr für 4,3 Mrd. Dollar von der Beteiligungsgesellschaft Vista Equity Partners übernommen und anschließend ebenfalls von der Börse genommen wurde.