B2B
14.01.2014

Große Pläne für Mediaplayer Winamp

Die belgische Online-Radio-Plattform Radionomy erwirbt den legendären Winamp-Mediaplayer und das dazugehörige Shoutcast-Netzwerk von AOL und hat große Pläne.

Erste Hinweise auf die Übernahme von Winamp und Shoutcast durch Radionomy waren bereits zum Jahreswechsel aufgetaucht. Nun bestätigt das belgische Online-Radio-Netzwerk den Deal mit dem US-Internetkonzern AOL. Das Shoutcast-Netzwerk mit seinen rund 50.000 Radiostationen geht nun im Angebot von Radionomy auf. Der Übernahmepreis soll zwischen fünf und zehn Millionen Dollar liegen. Teil des Geschäfts ist ein Firmenanteil von AOL an Radionomy von 12 Prozent.

Der Winamp-Player soll künftig als das wichtigste Verbreitungsinstrument für das nun über 60.000 Sender umfassende Angebot weiterentwickelt werden. "Die Rolle von Winamp in der zukünftigen Evolution der Onlinemedien ist klar", sagt Radionomy-CEO Alexandre Saboundjian. "Wir planen, den Player allgegenwärtig zu machen und entwickeln neue Funktionalitäten für den Desktop, Mobilgeräte, Autosysteme, vernetzte Geräte und andere Plattformen."

Die Entwicklung des früher hochbeliebten Winamp-Players war seit der Ankündigung von AOL, wonach der Dienst vor Ende 2013 geschlossen werden sollte, stillgestanden. Nun wird der Mediaplayer-Legende mit seinen über 6.000 Add-Ons in Form von Skins, Plug-Ins und Visualisierungen neues Leben eingehaucht. Mit der Akquisition von Shoutcast besitzt Radionomy laut eigenen Angaben "grob gesagt die Hälfte des weltweiten Online-Radio-Streamings".