B2B
22.05.2017

Roboter-Auto-Chef soll Führung von Ford übernehmen

Ford-CEO Mark Fields soll laut einem Bericht von Jim Hackett abgelöst werden, der bisher die Entwicklung von autonomen Fahrzeugen bei Ford leitete.

Bei US-Autohersteller Ford könnte es demnächst zu einem Führungswechsel kommen. Wie die New York Times unter Berufung auf eingeweihte Personen berichtet, wird CEO Mark Fields abgesetzt. Seinen Posten soll Jim Hackett übernehmen. Bisher leitete er die "Smart Mobility"-Sparte des Autoherstellers, die sich mit der Entwicklung autonomer Fahrzeuge beschäftigt. Fields hat Ford drei Jahre lang geführt. Während der Zeit fiel die Ford-Aktie um 40 Prozent.

Ford fiel es in den letzten Jahren schwer, mit seinen Konkurrenten in den USA Schritt zu halten. Sowohl General Motors als auch Technologiefirmen wie Google sind bereits eifrig am Testen von selbstfahrenden Autos. Tesla will bis Ende des Jahres das Model 3, ein Fahrzeug mit autonomen Fähigkeiten für den Massenmarkt, in den Handel bringen. Ford hat angekündigt, bis 2021 vollautonome Fahrzeuge anbieten zu wollen. Das Unternehmen schlägt sich derzeit allerdings mit sinkenden Gewinnen herum. Erst in der vergangenen Woche kündigte Noch-CEO Fields an, 1400 Stellen zu streichen.