© rts

Eingenommen

Samsung überholt Nokia in Finnland

Der finnische Handy-Hersteller Nokia musst eine schwere Schlappe in seinem Heimatland hinnehmen. Laut den Marktforschern von IDC konnte Samsung Nokia im ersten Quartal 2013 erstmals in puncto Verkaufszahlen überholen und hat damit den einstigen Weltmarktführer auch zu Hause geschlagen. Demnach wurden in diesem Zeitraum 587.000 Mobiltelefone in Finnland verkauft, davon 73 Prozent Smartphones. Samsungs Anteil an diesen Verkäufen liegen bei 36 Prozent wohingegen Nokia nur auf 33 Prozent kommt. Zeitgleich wurde bekannt, dass Samsung Mitte Juni ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Finnland eröffnen wird.

Dominator Samsung
Samsung beherrscht laut verschiedenen Marktforschern derzeit den Android-Markt. Selbst in Märkten, in denen Samsung üblicherweise nur schwach abschneiden konnte, legt der südkoreanische Konzern kräftig zu. In China wurden im ersten Quartal 2013 allein 12,5 Millionen Samsung-Smartphones verkauft, das entspricht der Hälfte der verkauften Geräte in diesem Zeitraum sowie einem Wachstum von 300 Prozent im Vergleich zu 2011.

Mehr zum Thema

  • IDC: Windows Phone hat Blackberry überholt
  • Nokia Lumia 720 im Test: Bunter Kompromiss
  • Nokia stellt Lumia 925 Smartphone vor

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare