B2B
04.11.2013

Samsung verlängert Patentabkommen mit Nokia

Der südkoreanische Mobiltelefon-Marktführer muss Nokia künftig mehr Lizenzgebühr bezahlen. Damit ist eine Front im wieder aufkochenden Patentkrieg gesichert.

Inmitten einer neuen Eskalation des Patentkriegs in der Mobilfunkbranche hat Samsung sein Lizenzabkommen mit Nokia für weitere fünf Jahre verlängert. Für den südkoreanischen Handymarktführer werden dabei vom kommenden Jahr an zusätzliche Zahlungen fällig, wie Nokia am Montag mitteilte. Die Höhe solle voraussichtlich 2015 in einem verbindlichen Schiedsverfahren festgelegt werden. Weitere Details wurden nicht mitgeteilt.

Nokia verkauft sein Handygeschäft gerade an Microsoft, die Patente werden aber bei dem finnischen Unternehmen bleiben. Als einer der Mobilfunk-Wegbereiter hält Nokia Schutzrechte für viele grundlegende Technologien.

Der seit langem köchelnde Patentkonflikt in der Smartphone-Branche wurde vergangene Woche wieder angeheizt. Die Patentfirma Rockstar Consortium, die unter anderem Apple und Microsoft gehört, verklagte Google und führende Hersteller von Geräten mit dem Betriebssystem Android. Darunter ist auch Samsung.