B2B
01.03.2012

sms.at erhält neue Eigentümer

Geschäftsführer und Investoren übernehmen eine von Österreichs größten Online-Communities für 5 Millionen Euro.

Der steirische Internetpionier sms.at hat neue Eigentümer. In einem Management-Buy-Out hat Geschäftsführer Martin Pansy - mit Unterstützung seines Bruders Jürgen Pansy und des Investors Toto Wolff- alle Anteile an der Firma vom bisherigen Alleineigentümer Buongiorno gekauft.  Die Parteien haben ein Wettbewerbsverbot vereinbart, teilte das Unternehmen am Mittwochabend mit. Content-Provider Buongiorno erhielt laut eigenen Angaben rund 5 Millionen Euro.

sms.at ist nach eigenen Angaben hinter Facebook die beliebteste Social-Community-Plattform in Österreich. Das Unternehmen betreibt das gleichnamige Portal, das zu den größten Online-Communities in Österreich zählt und sich auf Entertainment-Inhalte spezialisiert hat. Hinter dem Unternehmen rund um Geschäftsführer Martin Pansy steht ein Team von 40 Mitarbeitern, verteilt auf drei Niederlassungen in Graz, Wien und Buchs (Schweiz).

Unternehmen soll internationaler werden
Unter dem Eigentümer Buongiorno seien die Geschäftskunden-Aktivitäten massiv ausgebaut worden. Heute zählten T-Mobile, Orange und tele.ring zu den Abnehmern von Smartphone-Content. Insgesamt zähle man mehr als 2.000 Firmenkunden, so sms.at.

In Zukunft will Martin Pansy das Unternehmen internationaler ausrichten und in den Bereichen Smartphones, Internet und mobiles Internet noch stärker profilieren.