© AFP or licensors

B2B
01/16/2019

Snap-Finanzchef geht nach nur acht Monaten

Der Manager-Exodus beim Facebook-Rivalen geht weiter, nun tritt der erst seit wenigen Monaten aktive CFO zurück.

Der Finanzchef des Facebook-Rivalen Snap gibt nach weniger als einem Jahr seinen Posten auf. Time Stone wolle das US-Unternehmen verlassen, teilte der Betreiber des Messengerdienstes Snapchat am Dienstagabend mit. Stone wolle aber bei der Suche nach einem Nachfolger behilflich sein. Bis zur Vorlage der Zahlen für 2018, die für 5. Februar geplant ist, werde er noch im Amt bleiben.

Zuletzt kämpfte Snapchat mit sinkenden Nutzerzahlen, aber auch dem Verlust zahlreicher Manager. Neben Stone, der vor knapp acht Monaten von Amazon zu Snap gewechselt war, kündigte diese Woche unter anderem Personalchef Jason Halbert. Im Vorjahr gingen zudem Steve LaBella, VP für Marketing, sowie Chefstratege Imran Khan. Des weiteren ging der Verantwortliche für Snaps Produktgeschäft, der unter anderem für die Entwicklung der Kamera-Brille Spectacles verantwortlich war.

Snap war im März 2017 an die Börse gegangen. Die Aktie brach nach Handelsschluss in New York rund sechs Prozent ein.