B2B
06/16/2013

Sony ist Smartphone-Marktführer in Japan

Der Konzern hat seinen Marktanteil in den vergangenen vier Wochen mehr als verdoppelt und löst Apple an der Spitze der Rangliste der beliebtesten Smartphone-Hersteller in Japan ab.

Nach der positiven Presse zur Playstation-4-Veröffentlichung kommt jetzt die nächste positive Nachricht für den japanischen Konzern Sony, der zuvor lange eher mit Krisenmanagement beschäftigt war. Zumindest auf dem japanischen Markt hat das Unternehmen den Konkurrenten Apple als beliebtester Smartphone-Hersteller abgelöst. Der Marktanteil von Sony liegt jetzt bei 36 Prozent, wie giga berichtet. Apple kommt nur mehr auf 25 Prozent.

Noch vor einem Monat konnte Apple sich mit einem Marktanteil von 40 Prozent brüsten. Sony hat seinen Wert in den vergagnenen vier Wochen aber mehr als verdoppelt. Mit Samsung und Sharp liegen weitere Konkurrenten mit Anteilen von 13 beziehungsweise 7,9 Prozent abgeschlagen hinter den beiden Spitzenreitern.

Ein Grund für das rasante Wachstum der Sony-Marktanteile könnte in den verstärkten Marketing-Aktivitäten des größten japanischen Netzbetreibers DoCoMo zu suchen sein. Das Unternehmen hat in den vergangenen Wochen hauptsächlich das Sony XperiaZ und das Samsung Galaxy S4 beworben. Apples iPhone hat DoCoMo nicht im Angebot.

Mehr zum Thema

  • E3: PS4 ohne Online-Zwang um 399 Euro
  • Sony präsentiert neue Vaio-Laptops
  • Sony-Chef gegen Aufspaltung