Telering-Shops werden aufgelöst und in T-Mobile-Geschäfte integriert

© T-Mobile

Restrukturierung
06/18/2015

T-Mobile schließt alle verbleibenden Telering-Shops

Der Mobilfunker T-Mobile hat das Ende der verbleibenden Telering-Geschäfte bekanntgegeben. Ab Oktober werden Telering-Kunden in T-Mobile-Shops mitbetreut.

Wie T-Mobile am Donnerstag bekanntgab, werden die verbleibenden zwölf Telering-Shops im Herbst geschlossen. Die Betreuung und Neugewinnung von Telering-Kunden wird ab diesem Zeitpunkt in einem eigenen Bereich in T-Mobile-Shops stattfinden. Das bereits vor zwei Jahren gestartete Konzept von sogenannten "Co-Branded-Shops" wurde mittlerweile auf 38 Filialen ausgeweitet. Ab Oktober werden 50 Filialen beide Marken servicieren.

Telering bleibt bestehen

Angst, dass T-Mobile die aufgekaufte Billigmarke Telering in Kürze einstampfen könnte, muss man offenbar nicht haben. "Die bewährte Zwei-Marken-Strategie bleibt weiterhin bestehen. Mit zwei starken Marken in einem Shop können wir unseren Kunden größtmögliche Flexibilität und Entscheidungsfreiheit einräumen", sagt T-Mobile-Geschäftsführer Thomas Kicker.

Ob alle Mitarbeiter der Telering-Shops übernommen werden, bleibt in der Pressemitteilung offen. Man werde das Verkaufs- und Service-Know-how der bisherigen Mitarbeiter in den neuen Shops nutzen, heißt es.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.