B2B 21.11.2017

Telekom-Austria-Mitarbeiter kriegen 2,3 Prozent mehr Gehalt

Die Telekom Austria Group konnte in den ersten neun Monaten des Jahres 2012 den Nettogewinn deutlich steigern. © Bild: AP Hans Punz

Die Telekom Austria bessert den Zwei-Jahres-Abschluss für ihre Mitarbeiter nach und zahlt ab Jänner 2,3 Prozent mehr Gehalt - bis zu 160 Euro.

Der Zuschlag gelte für Soll- und Ist-Gehälter der Angestellten sowie für Gehälter und Dienstzulagen der Beamten und die Lehrlingsentschädigungen, teilte der Betriebsrat am Dienstag mit.

Bei einer Inflationsrate von 1,9 Prozent im Betrachtungszeitraum Oktober 2016 bis September 2017 bedeutet das für heuer eine Erhöhung von 2,3 Prozent auf Soll- und Ist-Gehälter der Angestellten sowie auf die Gehälter und die Dienstzulagen der Beamten. Die maximale Erhöhung ist mit 160 Euro brutto gedeckelt. "Versuche des Managements, arbeits- und bezugsrechtliche Verschlechterungen für die Beschäftigten durchzusetzen, konnten abgewehrt werden", heißt es in einer Aussendung.

( Agenturen ) Erstellt am 21.11.2017