B2B
23.10.2014

Telekom Austria steigert operativen Gewinn

Die jüngsten Preiserhöhungen in Österreich und der Sparkurs machen sich für die Telekom Austria bezahlt.Im dritten Quartal verzeichnete der Konzern Zuwächse.

Im dritten Quartal steigerte der Konzern seinen bereinigten operativen Gewinn im Jahresvergleich um knapp 16 Prozent auf 415 Millionen Euro. Der Umsatz legte um gut ein Prozent auf 1,05 Milliarden Euro zu, wie das mehrheitlich zum Telekomkonzern America Movil gehörende Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Für das gesamte bisherige Geschäftsjahr schreibt der Konzern aber noch immer tiefrote Zahlen. Der Verlust beträgt über drei Quartale gerechnet 190 Millionen Euro. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres verzeichnete die Telekom Austria Group einen Überschuss von 159,2 Millionen Euro.

Kapitalerhöhung

Noch im laufenden Jahr plant die Telekom Austria die bereits seit längerem ins Auge gefasste milliardenschwere Kapitalerhöhung - „falls sich die aktuellen Marktgegebenheiten nicht gravierend verändern“, hieß es in der Mitteilung.

Der Umsatz werde im laufenden Jahr voraussichtlich um 3,5 Prozent sinken. Die Aktionäre sollen eine Dividende von fünf Cent erhalten, bekräftige die Telekom.