B2B
15.02.2012

Tim Cook: "Bald mehr Tablet-Verkäufe als PCs"

Der Apple-CEO Tim Cook hat am Dienstag auf der Technology & Internet Conference von Goldman Sachs eine Keynote gehalten. Darin hat er erneut bekräftigt, dass Tablet-Verkäufe die von PCs übersteigen werden. Weiters erklärte Cook, dass es mittlerweile über 100 Millionen iCloud-User gebe und man diese Strategie weiter ausbauen wolle.

Tim Cook ist anders als Steve Jobs. Im Gegensatz zu dem verstorbenen Apple-Gründer stellte sich der neue CEO auf der Technology & Internet-Konferenz von Goldman Sachs zahlreichen Investoren und Zuhörern und graste dabei eine breite Palette an Themen rund um das Erfolgsgeheimnis von Apple ab.

So betonte Cook etwa, dass er überzeugt davon sei, dass Tablet-Verkäufe die von herkömmlichen Computern bald übersteigen werden. Wenn man Entwicklern, die an Programmen für PCs arbeiten würden, einen Raum zur Verfügung stellen würde, würde keiner kommen, wogegen die Zahl der App-Entwickler für iOS-Anwendungen nicht einmal in einen einzigen großen Hotel-Konferenzsaal hineinpassen würden. Er selbst würde etwa 80 bis 90 Prozent seiner Zeit mit dem iPad arbeiten.

100 Millionen iCloud-Nutzer
Cook erklärte zudem, dass Apples iCloud-Service, das im vergangenen Jahr mit iOS 5 eingeführt wurde, mittlerweile über 100 Millionen Nutzer umfasse. Letzten Monat wurden 85 Millionen User gemeldet, das heißt die Zahl der Nutzer ist wirklich rasant gewachsen. ICloud sei eine „langfristige Strategie“ von Apple, die der Konzern nun über viele Jahre hinweg verfolgen wolle.

Der neue Apple-CEO sprach zudem über die Arbeitsbedingungen in den chinesischen Fabriken. Man nehme diese sehr ernst und Apple will nun die Berichte der Fair Labor Association monatlich veröffentlichen.

Eine Milliarde iPhones
Cook gab zudem einen Ausblick über die Ziele, die Apple sich gesteckt hat. Bis 2015 wolle man beispielsweise mehr als eine Milliarde iPhones verkaufen. Ein Viertel davon sollen nach Brasilien und China gehen. Über den geplanten Einstieg ins TV-Geschäft sagte Cook hingegen noch nicht allzu viel. Bisher sei Apple TV ein Nebengeschäft, das die Absatzzahlen anderer Produkte nicht erreiche. Allerdings habe man möglicherweise etwas Besonders entdeckt, macht der CEO die Hörer seiner Rede neugierig.

Mehr zum Thema

  • Großer Erfolg für Petition gegen Apple-Praktiken
  • Apple verkaufte mehr als 37 Millionen iPhones
  • Apple veröffentlicht erstmals Zulieferer-Liste