B2B
28.06.2017

Unternehmen unterschätzen Kosten von Cyberangriffen

Cyberangriffe können Firmen teuer kommen. Cyber-Versicherungen wachsen. © Bild: APA/AFP/GREG WOOD

Versicherungen gegen Cyberangriffe sind auch in Europa ein Wachstumsmarkt.

Unternehmen in Europa unterschätzen nach Ansicht des Versicherungsmarktes Lloyds of London die langfristigen Kosten von Cyberangriffen. Sie müssten sich auf einen Abgang von Kunden, fallende Aktienkurse und mögliche weitere Konsequenzen einstellen, teilte Lloyds of London am Mittwoch im Rahmen einer Studie zusammen mit den Beratern von KPMG und der Anwaltskanzlei DAC Beachcroft mit.

„Es fehlt an Verständnis dafür, was ein Cyberangriff eigentlich ist“, sagte Lloyds-Chefin Inga Beale. Lloyds of London bietet Versicherungen gegen Cyberangriffe an und hat nach eigenen Angaben einen Marktanteil von 20 bis 25 Prozent. Auch der US-Konzern AIG will in Europa vermehrt mit Cyber-Versicherungen wachsen, wie der zuständige Manager dem „Handelsblatt“ sagte.

Derzeit berichten Unternehmen weltweit von einer groß angelegten Cyberattacke. Dabei kam es zu massiven Computerproblemen durch Schadsoftware, zunächst vor allem in der Ukraine und Russland.