Geschäftsergebnis
07/25/2012

Verbund steigert operatives Ergebnis

Die gute Wasserführung ließ das operative Ergebnis um knapp 12 Prozent auf 435 Millionen Euro ansteigen.

Der Stromerzeuger Verbund präsentierte sein Geschäftsergebnis für das erste Halbjahr 2012. Das operative Ergebnis stieg im ersten Halbjahr 2012 um 11,9 Prozent auf 434,7 Millionen Euro im Vergleich zum ersten Halbjahr 2011. Maßgeblich dafür war in erster Linie eine um 26,8 Prozent höhere Wasserkrafterzeugung aufgrund der guten Wasserführung. Diese lag in den ersten sechs Monaten um 9 Prozent über dem langjährigen Durchschnitt. Zusätzlich profitierte der Energiekonzern von einem insgesamt höheren Preisniveau, musste aber auch die angespannte wirtschaftliche Situation für Gaskraftwerke in Europa verkraften.

Ergebnis auf Vorjahresniveau
Verbund-Vorstandsvorsitzender Wolfgang Anzengruber betont in der Aussendung vor allem, dass fast 90 Prozent des erzeugten Stroms aus Wasserkraft gewonnen werde und man demnach führend im Bereich der erneuerbaren Energien sei. Aber auch in Zukunft wolle man weiter auf Wind- und Wasserkraft

. Für das Gesamtjahr erwartet der Konzern ein Ergebnis auf dem Niveau des Vorjahres, also ein operatives Ergebnis in der Höhe von rund 800 Millionen Euro und ein Konzernergebnis von rund 350 Millionen Euro.

Mehr zum Thema

  • Autos: "Strom wird Ressource der Zukunft"
  • Nußdorf: Testlauf für neue Kompakt-Turbine
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.