B2B
07.11.2016

Wh.at? Versteigerung von Kurzdomains hat begonnen

5000 neue .at-Domains werden ab Montag auf einer Auktionsplattform versteigert. Als besonders begehrt gelten c.at, wh.at, me.at, r.at und f.at.

Am Montagabend hat die Versteigerung der neuen Kurzdomains mit der österreichischen Länderkennung ".at" begonnen, wie in einer Aussendung bekanntgegeben wurde. Interessenten können damit erstmals Domainnamen mit nur einem oder zwei Buchstaben erwerben. Insgesamt 5000 neue Adressen werden von der Vergabestelle nic.at über die Domainplattform Sedo versteigert.

Die Mindestgebote liegen dabei bei 72 Euro. Die kurzen Domains sind laut Sedo vor allem für Kampagnen interessant, da sie leicht zu merken sind und in Werbeeinschaltungen - etwa im Radio - nicht viel Platz einnehmen. Am 7. November wird allerdings nur ein Teil der neuen Domains versteigert. Zwei weitere Auktionen finden am 14. und 21. November statt. Der größte Andrang wird bei Domainamen erwartet, die mit dem österreichischen Länderkürzel ein Wort ergeben, wie etwa c.at.