Windows als Streitobjekt

© AP/Elaine Thompson

Statistiken
12/02/2013

Windows 8-Marktanteile stagnieren weiterhin

Trotz des kostenfreien Upgrades auf Windows 8.1 stagniert der Marktanteil des neuen Microsoft-Betriebssystems weiterhin. Im November legte es um nur 0,05 Prozent zu.

Der Marktanteil von Microsofts Betriebssystem Windows 8 konnte auch im November kaum zulegen. Insgesamt betrug das Wachstum laut Net Applications nur magere 0,05 Prozent. Daran konnte offenbar auch das kostenfreie Update Windows 8.1 nichts ändern. Windows 8 ist nun für 9,30 Prozent Marktanteil verantwortlich, damit liegt es immer noch weit hinter Windows XP (31,22 Prozent) und Windows 7 (46,64 Prozent). Windows 7 konnte sogar mit einem Plus von 0,22 Prozent mehr als vier Mal so viel Wachstum wie Windows 8 verzeichnen.

Mehr Bewegung bei Vista

Microsoft konnte bisher, wie auch Apple, knapp ein Drittel der Nutzer der Vorgängerversion von einem kostenlosen Upgrade überzeugen. Dennoch hat Windows 8.1 kaum Zuwächse gebracht. Windows 8 ist derzeit für 6,66 Prozent Marktanteil verantwortlich, Windows 8.1 wiederum für 2,64 Prozent. Selbst Windows Vista verzeichnete im November eine größere Veränderung, auch wenn dabei der Marktanteil um 0,06 Prozentpunkte auf 3,57 Prozent fiel. Die Zahlen von Net Applications werden auf Basis von 160 Millionen Systemen errechnet, die zumindest eine der 40.000 Webseiten besucht haben, die das Unternehmen für seine Kunden überwacht.