B2B
06/13/2013

Yahoo kauft Foto-App-Entwickler Ghostbird

Yahoo übernimmt das Startup, das bisher Apps zur Bearbeitung von Fotos auf iPhones entwickelte. Die Mitarbeiter von GhostBird werden zum Flickr-Team stoßen, um an den entsprechenden Apps zu arbeiten.

Kurz nach der Präsentation einer neuen Version seines Fotodienstes Flickr hat sich Yahoo die auf Foto-Apps spezialisierte Firma Ghostbird einverleibt. Das Team um GhostBird erklärte in einer Stellungnahme: "Wir sind aufgeregt, unsere Technologie und Leidenschaft für schöne Fotos in das Flickr-Team einzubringen".

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, wie beide Unternehmen am Mittwoch mitteilten. Von Ghostbird stammen die Apps KitCam oder PhotoForge2 - wer sie auf seinem iPhone hat, kann die Apps zwar weiter nutzen, im App-Store bei Apple sind sie aber künftig nicht mehr zu haben.

Flickr soll wieder "großartig" werden
Yahoo hatte erst Ende Mai seine überarbeitete Version von Flickr präsentiert. Die Seite wurde umfassend entrümpelt. Yahoo-Chefin Marissa Mayer will Flickr wieder „großartig" machen, wie sie damals erklärte.

Im Kampf um die Gunst junger Internetnutzer hatte das Unternehmen zuletzt angekündigt, für 1,1 Mrd. Dollar (828,5 Mio. Euro) die Blogging-Plattform Tumblr zu übernehmen, auf der die Nutzer Texte, Fotos, Videos und Links zu anderen Inhalten im Netz teilen. Einer Umfrage zufolge ist Tumblr bei Nutzern bis 25 Jahren populärer als Facebook.

Mehr zum Thema

  • Yahoos Design-Chef geht
  • Bericht: Yahoo bietet für Videoportal Hulu
  • Kritik an Tumblr-Kauf durch Yahoo wächst
  • Yahoo richtet Büro in New York ein
  • Bericht: Yahoo kauft Tumblr um 1,1 Mrd. Dollar