B2B
26.05.2013

Yahoos Design-Chef geht

Tim Parsey, verantwortlich für zahlreiche Redesigns bei Yahoo, unter anderem das von Flickr, verlässt den Internet-Konzern. Das wurde im Rahmen eines Interviews bekannt. Wohin Parsey wechselt ist noch nicht bekannt, seine Arbeit blieb allerdings auch nicht ohne Kritik.

Tim Parsey, Senior Vice President für User Experience, wird den Internetkonzern verlassen. Das wurde im Rahmen eines Interviews am Donnerstag bekannt. Parsey meinte, sein Job bei Yahoo sei erledigt. "Die Rolle, in der ich mich wohl fühle, ist, wenn ich einen Umbruch im Design bei einer Firma anführen kann. Diese Aufgabe bei Yahoo ist nun erledigt." Seit dem Amtsantritt des neuen Yahoo-CEOs Marissa Mayer wurden zahlreiche Yahoo-Dienste überarbeitet. So erhielten beispielsweise neben dem Fotodienst Flickr auch die Yahoo-Startseite sowie Yahoo Mail ein neues Design.

Kritik an Parseys Arbeit
Einige dieser Design-Änderungen blieben auch nicht ohne Kritik. So wurde das Redesign der Yahoo-Startseite von Branchenexperten als "hässlich" bezeichnet und mit unübersichtlichen asiatischen Webseiten verglichen. Auch das Redesign von Flickr forderte viele langjährige Nutzer heraus, die die Rückkehr zum alten Design forderten.