© Pixabay

Werbung

Wird 2021 das Jahr des Elektroautos?

In den ersten Monaten eines neuen Jahres werden viele Prognosen veröffentlicht, die uns einen Überblick über die nächsten zwölf Monate geben sollen. Das gleiche gilt auch für die Elektroautos, die nur sehr langsam von den Verbrauchern angenommen werden. Das Untersuchungsunternehmen ABI Research hat ein Trendbericht veröffentlicht,

in dem behauptet wird, dass Elektrofahrzeuge in diesem Jahr erfolgreicher werden sollen.

Auch wenn der amerikanische Autohersteller Tesla in dem vergangenen Jahr fast 500.000 Elektrofahrzeuge verkaufen konnte, sind Elektrofahrzeuge noch lange nicht so erfolgreich, wie Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Nur ein eindrucksvoller Vergleich, in den USA wurden im vergangenen Jahr alleine 3 Millionen Pickups verkauft, die allesamt mit großen und umweltfeindlichen Verbrennungsmotoren ausgeliefert werden. Auch wenn sie noch nicht die technischen Möglichkeiten bieten, wie die Elektrofahrzeuge, die mit vielen elektronischen Hilfen wie großen Displays und konstanter Internetanbindung ausgeliefert werden, bevorzugen die Amerikaner noch ihre großen Pickups. Sie bieten nicht die Möglichkeit die E-Mail jederzeit abrufen zu können, Online-Dienste zu nutzen oder in den Pausen ein Spiel im Online Roulette Österreich zu wagen. Wie in Amerika, sind in vielen Ländern die Fahrzeuge mit Elektromotoren noch nicht so beliebt, wie sie sein sollten. Trotzdem bereiten sich alle Automobilhersteller darauf vor, ihr Programm auf alternative Antriebe umzustellen.

Die soll sich allerdings in diesem Jahr laut dem Bericht von ABI Research ändern. Der Erfolg soll vor allen Dingen auf den günstigeren Modellen basieren, die dieses Jahr auf den Markt kommen. Bis zum Ende des Jahrzehnts soll der Verkauf von Elektrofahrzeugen ein Viertel aller Fahrzeugverkäufe ausmachen. Würde dies eintreffen, wäre dies ein bemerkenswerter Erfolg für die Branche.

Einer der Gründe für den Erfolg der Elektrofahrzeuge könnte sein, dass viele Erstkäufer sie aus Gründen des Umweltschutzes kaufen oder weil sie zuerst die neuesten Technologien erwerben möchten. Wenn der Markt sich für Elektrofahrzeuge öffnet, können die Entwickler mehr Optionen anbieten und innovative Ansätze entwickeln. Sobald sich die Kilometerleistungen der Elektrofahrzeuge an die der Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor angleichen, könnte einer der wichtigen Gründe gegen die Elektrofahrzeuge wegfallen. Es wird dann leichter sein die Kunden zu überzeugen, dass ein Elektrofahrzeug sogar viel besser sein kann als ein Fahrzeug mit konventionellen Verbrennungsmotor.

Von entscheidender Bedeutung wird sein, dass die Benutzer Zugriff auf intelligente Lade-Technologien und ein sinnvolles Batteriemanagement bekommen. Dies wird einer der entscheidenden Voraussetzungen sein, damit die Verbraucher den Übergang zu den neuen Technologien machen können.

In dem Report wird auch erwähnt, dass die Verkaufszahlen der boomenden Autoverkäufe der letzten Jahre wahrscheinlich nicht mehr erzielt werden. Viele Käufer haben sich noch mit Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor eingedeckt, da sie befürchten, dass die Angebote in den nächsten Jahren in diesem Sektor zurückgehen. Es bestehen noch viele Befürchtungen, dass die elektrischen Fahrzeuge nicht die gleichen Vorteile bieten können wie ihre Vorgänger mit Verbrennungsmotoren. Auch wenn sich die Reichweiten immer weiter verbessern, befürchten die meisten Autofahrer immer noch, mit ihrem Elektrofahrzeug ohne Energie auf der Straße stehen zu bleiben. Sie haben Angst vor den langen Ladezeiten, die im Alltag nicht praktisch erscheinen, obwohl bekannt ist, dass die meisten Fahrzeuge nicht mehr als 200 km am Tag zurücklegen. Diese Reichweite kann heutzutage ohne Probleme auch von günstigen Elektrofahrzeugen erzielt werden. Die Batterien könnten dann leicht über Nacht wieder aufgeladen werden, so dass die komplette Reichweite am nächsten Tag wieder zur Verfügung steht.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare