© Deleted - 197820

Fortsetzung
08/02/2013

3D-Spektakel Avatar bekommt weitere drei Teile

Der Regisseur des Kassenschlagers hat sich bereit erklärt, drei weitere Filme zu produzieren. Alle Filme sollen parallel abgedreht werden und ab 2016 in die Kinos kommen.

Hollywood-Regisseur James Cameron (58) will gleichzeitig drei weitere Teile des 3D-Fantasy-Spektakels „Avatar" drehen. Der Filmemacher und das Studio 20th Century Fox gaben die Pläne für die zusätzliche dritte Folge nun bekannt, wie das US-Branchenblatt „Variety" berichtete. Cameron hatte 2011 angekündigt, zwei Fortsetzungen herausbringen zu wollen.

Ab 2016 im Jahrestakt
Die Drehbuchautoren Josh Friedman („Krieg der Welten"), Rick Jaffa und Amanda Silver („Planet der Affen: Prevolution") und Shane Salerno („Savages") sollen die Vorlagen für die Fortsetzungen verfassen. Cameron will ab 2014 alle Filme in einem Zug abdrehen. Auf welche neue Technik er dabei setzen wird, wurde noch nicht bekannt gegeben. Cameron selbst zeigte sich etwa von der High-Frame-Rate bei The Hobbit begeistert. Ab Dezember 2016 sollen die „Avatar"-Folgen jeweils mit einem Jahr Abstand ins Kino kommen.

Erfolg
Avatar - Aufbruch nach Pandora" (2009) war der bisher erfolgreichste Film der Kinogeschichte und spielte weltweit rund 2,8 Milliarden US-Dollar (etwa 2,1 Milliarden Euro) ein. Er wurde mit drei Oscars und zwei Golden Globes ausgezeichnet. Der Film erzählt vom Kampf zwischen Menschen und den blauen Bewohnern des Planeten „Pandora".

Mehr zum Thema

  • BBC stellt TV-Produktion in 3D ein
  • Streit um Ultra HD: Fast alle Fragen offen
  • Umfrage: Wenig Interesse an 3D-TV