Digital Life
11.11.2013

60 Überwachungskameras an einer Stange

An einem Mast über eine Straße in Shanghai waren 60 Überwachungskameras nebeneinander installiert worden. Mittlerweile sind es weniger.

Als Sinnbild für den eifrigen Überwachungsstaat machten in China unlängst Aufnahmen von einer Straße im Baoshan-Bezirk von Shanghai die Runde, berichtet Gizmodo. Auf einem Mast über der Straße saßen bis zu 60 Kameras “wie Tauben” nebeneinander, angeblich um den Verkehrsfluss zu überwachen. Die genaue Anzahl der Kameras variierte dabei zwischen 24 und 60.

Auf einer Webseite des chinesischen Online-Dienstleisters NetEase kann man ein paar Bilder von dem überbelegten Überkopf-Mast begutachten. Nach einiger medialer Aufregung über das Phänomen wurden die Kameras mittlerweile angeblich abmontiert. “Dennoch ist es unglaublich großartig, dass irgendjemand an einem Punkt dachte, dies sei eine gute Idee”, schreibt Gizmodo.