Jeff Bezos (li.) setzt Donald Graham (re.) als Herausgeber ab

© EPA/ANDREW GOMBERT

Wandel
09/03/2014

Amazon-Chef ernennt neuen "Washington Post"-Herausgeber

Nach der privaten Übernahme der Zeitung Washington Post im Vorjahr baut Amazon-Chef Jeff Bezos im Unternehmen um. Neuer Herausgeber wird ein ehemaliger Reagan-Mitarbeiter.

Bei der "Washington Post" endet die Ära der Verlegerfamilie Graham: Amazon-Chef Jeff Bezos berief als Besitzer einen neuen Herausgeber. Der 59-jährige Frederick J. Ryan arbeitete einst im Team von US-Präsident Ronald Reagan und war später ein Mitgründer der Website "Politico", eines der schärfsten Online-Konkurrenten der "Washington Post".

Ryan ersetzt Katharine Weymouth aus der einstigen Besitzerfamilie Graham. Ihr Urgroßvater hatte die Zeitung 1933 gekauft. Seitdem war die "Post" in Familienbesitz bis zum Verkauf an Bezos im August vergangenen Jahres. Der Gründer und Chef des weltgrößten Online-Händlers zahlte den Kaufpreis von 250 Millionen Dollar aus seinem Privatvermögen. Bezos habe Weymouth Mitte August informiert, dass er einen neuen Verleger ausgesucht habe, schrieb die Zeitung am Dienstag.

Die "Post" hat wie andere Zeitungen seit Jahren mit Rückgängen bei Auflage und Werbeeinnahmen zu kämpfen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.