Amazon-Pakete warten vielleicht bald im Londoner Untergrund

© APA/ANDY RAIN

Shopping-Tube
11/22/2013

Amazon überlegt Paket-Abholung in Londoner U-Bahn

In Londons U-Bahn sollen Automaten Fahrkartenverkäufer ersetzen. Aufgelassene Verkaufsboxen könnten zu Abhol-Stationen für Amazon-Pakete werden.

Bemannte Fahrkartenverkaufsstände in der Londoner U-Bahn könnten schon bald leer stehen und Amazon hat Pläne für deren zukünftige Verwendung, berichtet die Financial Times (Paywall). 2015 soll die U-Bahn in einen 24-Stunden-Betrieb übergehen. Um diese Umstellung zu finanzieren, wird beim Personal gespart. Statt menschlichen Fahrkartenverkäufern sollen vermehrt Automaten eingesetzt werden.

Die dadurch verlassenen Verkaufsboxen in den U-Bahn-Stationen könnten künftig als "Drop-Off"-Stationen für Amazon-Pakete verwendet werden. Amazon-Kunden könnten dort bestellte Waren abholen. 240 solcher Stationen im Londoner Stadtgebiet wären potenziell möglich.

Noch ist der Umgestaltungsplan der Londoner U-Bahn, der die Kündigung von 750 Angestellten vorsieht, aber nicht endgültig beschlossen. Zahlreiche Fahrkartenverkäufer fürchten um ihre Jobs. Gewerkschaften sind in Alarmbereitschaft und drohen mit Streiks.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.