Digital Life
07.06.2018

Amazon zeigt 20 Premier-League-Spiele

Ab 2019 wird Amazon auch Spiele der britischen Premier League sowie die ATP World Tour übertragen.

Fußball-Fans kommen künftig auch bei Amazon auf ihre Kosten: Der US-Konzern zeigt erstmals Spiele der Premier League und macht damit in Großbritannien den Bezahlsendern Sky und BT Konkurrenz. „Die Premier League ist die am häufigsten gesehene Sportliga der Welt“, sagte der zuständige Amazon-Manager Jay Marine am Donnerstag.

Der weltgrößte Onlinehändler, der mit Prime Video auch einen Streamingdienst betreibt, erwarb bei einer Auktion die Rechte, um ab der Saison 2019/2020 für drei Jahre jeweils 20 Fußball-Spiele der englischen ersten Liga zeigen zu können. Britische Prime-Mitglieder, die jährlich umgerechnet etwa 90 Euro für den Dienst entrichten, müssen für das neue Angebot keinen Aufpreis zahlen.

Preis unklar

Unklar ist, wie viel die US-Amerikaner für die Rechte an der Sportveranstaltung auf den Tisch gelegt haben. Die Platzhirsche Sky und BT zahlten knapp 4,1 Milliarden Euro beziehungsweise rund 1,1 Milliarden Euro - allerdings für deutlich mehr Spiele. Neben den Rechten für die Premier League konnte Amazon zudem für rund 50 Millionen britische Pfund die Übertragungsrechte am Finale der ATP World Tour erwerben. Dort treten die acht besten Tennisspieler der Saison gegeneinander an. Amazon setzte sich dabei gegen Sky durch.