Zur mobilen Ansicht wechseln »

Pseudowissenschaft Anwärter für das Goldene Brett 2015 gesucht.

Das Goldene Brett wird für den größten pseudowissenschaftlichen Blödsinn des Jahres vergeben
Das Goldene Brett wird für den größten pseudowissenschaftlichen Blödsinn des Jahres vergeben - Foto: GWUP
Zum fünften Mal wird die Satire-Auszeichnung "Goldenes Brett" für wissenschaftlich widerlegte Aussagen vergeben. Bis 9. Oktober werden Anwärter gesucht.

Verschwörungstheorie-Anhänger Xavier Naidoo hat eines, die Homöopathen ohne Grenzen haben eines und der auf Esoterikliteratur spezialisierte Kopp-Verlag hat eines. Wer soll das nächste Goldene Brett vorm Kopf erhalten? Die Gesellschaft zur Wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP) sucht nun zum fünften Mal Anwärter für seinen Satirepreis. Das Goldene Brett wird alljährlich an Personen oder Institutionen vergeben, die mit wissenschaftlich widerlegten Behauptungen Medienpräsenz anstreben, Angst machen oder Geld verdienen wollen.

Bis 9. Oktober können auf der Webseite des Goldenen Brettes Kandidaten nominiert werden. Der Spaß-Preis wurde ins Leben gerufen, um gegen die boomende Geschäftemacherei mit abstrusen Versprechungen zu protestieren. Die GWUP ist die größte Skeptiker-Organisation im deutschen Sprachraum, sie ist international mit gleichgesinnten Gruppierungen auf der ganzen Welt vernetzt. Die Verleihung des Goldenen Bretts wird von der Wiener Regionalgruppe der GWUP (der Gesellschaft für kritisches Denken) organisiert.

Die Verleihungsfeier findet am 21. Oktober um 20:00 Uhr in der Urania in Wien statt. Als Stargast wird der deutsche Komiker Bernhard Hoecker erwartet.

(futurezone) Erstellt am 21.09.2015, 10:33

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?