© Engadget

News-App

Apple zwängt Bloggern und Journalisten Bedingungen auf

Apple sucht derzeit nach Inhalten, um seine bei der hauseigenen Entwicklerkonferenz angekündigte News-App zu befüllen, wie techdirt berichtet. Journalisten und Blogger aus den USA erhalten derzeit E-Mails, in denen sie darüber informiert werden, dass ihre übrer RSS-Feed verteilten Inhalte künftig von Apple verwendet werden, samt einer ausführlichen Beschreibung der Bedingungen.

Gefragt werden die Betroffenen nicht, lediglich die Möglichkeit zum Ausstieg bietet Apple an, nämlich durch das Antworten auf die Mail mit "No". Wer die Mail nicht bekommt oder liest, stimmt laut Apples Dafürhalten zu. Das hat zu einigen verärgerten Reaktionen unter Schreibern geführt, die sich beschweren, dass es nicht fair sei, in einem Opt-Out-System Bedingungen zu stellen, die dann automatisch als akzeptiert gelten.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare