Mit dieser Meldung sehen Nutzer, dass Subreddits vorübergehend geschlossen sind

© Screenshot

Digital Life
07/03/2015

Aufstand bei Reddit wegen gekündigter Mitarbeiterin

Die Kündigung von Reddit-Mitarbeiterin Victoria Taylor führt zum Aufstand zahlreicher freiwilliger Subforen-Moderatoren. Sie prangern mangelhafte Kommunikation an.

Victoria Taylor scheint so etwas wie die gute Seele im Forenportal Reddit gewesen zu sein, wenn man die Äußerungen vieler Subforen-Moderatoren liest. Taylor übernahm für Reddit die Koordination der AMA-Sitzungen (ask me anything), bei denen Promis die Fragen von Reddit-Nutzern beantworten. Moderiert werden diese Chats von Freiwilligen. Taylor war die Schnittstelle zum Reddit-Team und stellte sicher, dass es sich bei dem vermeintlichen Prominenten um den jeweils echten handelte.

Wie Gawker berichtet, wurde Taylor nun gekündigt, ohne dass die Gründe dafür der Community mitgeteilt wurden. Viele Subreddit-Moderatoren und Nutzer sehen Taylor allerdings als essentiellen Teil der Kommunikation zwischen freiwilligen Privatnutzern und dem Unternehmen Reddit. Sie kritisieren, dass die Interaktion mit dem restlichen Reddit-Team in der Vergangenheit entweder überhaupt nicht oder nur mangelhaft funktioniert hat.

Aus Solidarität haben mehrere Subreddits ihren Betrieb eingestellt, unter anderem populäre Foren wie /r/AskReddit, /r/books, /r/gaming, /r/history, /r/movies, /r/music, /r/science oder Taylors langjähriges Betätigungsfeld /r/IAmA. Auch auf der Startseite von Reddit ist der Aufstand klar erkennbar. Reddit-Mitbegründer Alexis Ohanian versichert unterdessen (unter dem Pseudonym knOthing), dass Victoria Taylors Aufgaben übertragen werden und es weiterhin AMAs geben wird.