Digital Life
09.04.2015

Augusta: US-Golfturnier verbannt Smartphones

Die Veranstalter des Golf-Turniers in Augusta wollen keine Smartphones auf dem Grün sehen. Es ist das erste Smartphone-Verbot einer namhaften Sport-Veranstaltung.

Der Augusta National Golf Club ist ein riesiges Funkloch - zumindest für die Benutzer von Twitter, Facebook, Instagram und Co. Fotos von den besten Golfern beim Masters werden auf den Social-Media-Portalen Mangelware sein. Grund: Die Zuschauer müssen ihre Smartphones zu Hause lassen oder am Eingang des Golfclubs abgeben. Es herrscht also himmlische Ruhe am Amen Corner.

Unbeliebte Smartphones

Die Mitnahme von Foto- und Videokameras bleibt aber erlaubt. Während viele Musiker mittlerweile Smartphones von Konzerten verbannt haben, sind derartige Maßnahmen für Sport-Events ungewöhnlich. Lediglich die unter Touristen beliebten Selfie-Sticks wurden mittlerweile von zahlreichen Sportstätten ausgeschlossen. So haben mittlerweile fast alle Premier-League-Clubs die Mitnahme der Teleskop-Stangen für Smartphones verboten.